Der große Nordic Walking Stöcke Test

Freitag, 24. August 2012

Nordic Walking ist in den letzten Jahren zu einer der beliebtesten Outdoorsportarten geworden. Wem Jogging zu anstrengend oder zu belastend für die Gelenke ist, dem wird häufig diese Walking Variante mit Stöcken ans Herz gelegt. Mittlerweile haben sich deutschlandweit viele Laufgruppen zusammengefunden, die regelmäßig gemeinsam laufen. Aber Vorsicht ist geboten: auch wenn Nordic Walking sehr einfach aussehen mag, eine Einführung durch einen erprobten Läufer oder gar Trainer sollte in jedem Fall stattfinden. Eine saubere Technik ist nicht nur für den Trainingserfolg erforderlich sondern vor allem für die Gesundheit (Muskeln, Gelenke, Knochen) unabdingbar.

Auch die Wahl des richtigen Equipments ist wichtig. Neben passenden Laufschuhen benötigt man vor allem die richtigen Nordic Walking Stöcke. Hier ist zunächst die richtige Länger der Stöcke zu wählen. Allgemein gilt die Faustregel "Körpergröße mal 0,66" um die passende Stocklänge zu berechnen. Weitere wichtige Merkmale sind die Schlaufe und der Griff. Schließlich möchte man wunde Handknöchel und -innenflächen vermeiden und ein gutes Griffgefühl während des Laufens haben. Leider wurde in Laboruntersuchungen bei sehr vielen Stöcken auch festgestellt, dass Griffe und Schlaufen teilweise Stoffe enthielten, die Allergien hervorrufen oder gar als krebserregend gelten.

Ein weiteres Problem: häufig greifen Anfänger zu Stöcken von Discountern, da diese besonders preiswert sind. Entsprechend ist aber oft Material und Verarbeitung sehr schlecht, so dass man das Laufen weniger effektiv oder sogar falsch gestaltet. In unserem Test stellen wir die besten Nordic Walking Stöcke vor. Dabei werden neben Qualität des Materials auch Features der Stöcke, wie zum Beispiel abnehmbare Schlaufen in die Bewertung mit einfliessen. Die wohl wichtigsten Kriterien eines guten Stocks sind aber vor allem die Dämpfung und Grip, den die Spitzen der Stöcke auf den Untergrund haben.

Neben den statischen Modellen gibt es Teleskopstöcke oder zusammenfaltbare Modelle. Diese haben zwar den Vorteil, dass sie für mehrere Körpergrößen anpassbar und auch besser transportierbar sind, allerdings kann das Laufgefühl durch verschlechterte Dämpfung und auch Schwingung des Stocks schon erheblich verschlechtert werden.

Leki Flash Trigger1

Der Leki Flash Trigger1 ist aus Glasfaser und Carbon und in den Längen 100 bis 125cm in 5cm Schritten erhältlich. Die Griffe sind so gefertigt, dass sie Schweiß absorbieren und gleichzeitig auch Vibrationen dämpfen. Die Schlaufen lassen sich ebenfalls sehr leicht anbringen und abnehmen.

Urteil:
  • Qualität des Materials und Verarbeitung
  • Schlaufen leicht anbringbar/abnehmbar (Clicksystem)
  • leicht
  • stabil
  • guter Grip, auch bei Nässe
  • Ersatzteile gut nachzubestellen, falls irgendwann benötigt

SWIX CT4+

Diesen Stock gibt es in den Größen von 100 bis 135cm in 5cm Schritten. Das Material besteht zu einem Drittel aus Carbon während der Griff aus hochwertigem Naturkork gefertig ist. Die Schlaufen sind durch eine Clicktechnik sehr leicht zu entfernen bzw. anzubringen. Damit man auch im Dunkeln gesehen wird, sind die Schlaufen zusätzlich mit Reflektoren ausgestattet.

Urteil:
  • für Einsteiger geeignet
  • Click-Schlaufen leicht anbringbar und abnehmbar
  • Reflektoren an den Schlaufen für Läufe im Dunkeln
  • Spitze mit Doppelfunktion: Asphalt / Gummispitze
  • sehr gut transportierbar

Leki Platinum

Ein Stock der höheren Preiskategorie, der mit ausgezeichneter Verarbeitung aufwarten kann. Das Material ist ebenfalls Carbon und auch hier können die Schlaufen problemlos abgenommen werden, um zum Beispiel eine kurze Trinkpause zu machen oder sich die Schuhe zu binden. Der Stock ist leicht und schwingt sehr gut. Auch die Dämpfung ist durch die Gummipuffer ausgezeichnet, während der Grip, also die Rutschfestigkeit durch die Spitzen, ebenfalls gut gewährleistet ist.

Urteil:
  • Verarbeitung
  • gute Dämpfung
  • Grip
  • austauschbare Spitzen für verschiedene Untergründe
  • Schlaufen besonders leicht abnehmbar ("Trigger 3 Shark System")
  • Preis

Leki Response

Dieses Aluminiummodell von Leki gibt es in den Längen von 100 bis 130cm. Die Schlaufen lassen sich leicht über einen Knopfdruck entfernen. Sowohl die Handschlaufen als auch die Griffe werden von den meisten Kunden als sehr angenehm empfunden. Zu den Stöcken gibt es zudem Gummipuffer, die auf hartem Untergrund wie Asphalt besser dämmen.

Urteil:
  • Preis / Leistung
  • ergonomisch geformte Korkgriffe
  • Schlaufen sehr leicht abnehmbar (Knopf drücken)
  • Verarbeitung
  • leicht
  • Gummipuffer schnell anbringbar
  • größere Handschlaufen müssen bei längeren Modellen extra bestellt werden
Die auf dieser Seite publizierten Testergebnisse sind Ergebnisse aus eigenen durchgeführten Tests und Erfahrungen zu Produkten sowie eine Sammlung von recherchierten Erfahrungsberichten und Rezensionen einzelner Kunden zu dem jeweiligen Produkt.

Diskutieren Sie "Der große Nordic Walking Stöcke Test"

Bisher wurden noch keine Kommentare geschrieben.